WordPress: Autoptimize Plugin richtig konfigurieren

WordPress: Autoptimize Plugin richtig konfigurieren

Autoptimize ist ein WordPress Plugin, mit dem du deinen HTML, CSS und JavaScript Code verkleinern und kombinieren kannst, damit deine Seite schneller lädt.

Wenn du durch deine Google Suche auf diese Seite gestoßen bist, dann empfehle ich dir als Erstes das W3 Total Cache Tutorial zu lesen und danach wieder zu diesem Tutorial zurückzukommen.

WordPress Themes, Plugins und auch der Core benutzen HTML, CSS und JavaScript. Häufig erstellt jedes Plugin separate Dateien für diese Codes und lädt diese einzeln. Wenn du schonmal ein PageSpeed Tool, wie Google PageSpeeds, GTMetrix oder Pingdom benutzt hast, dann ist dir vielleicht ein Feld aufgefallen, dass dir sagt, dass du zuviele externe CSS und JavaScript Files hast. Die Empfehlung dabei ist immer diese Dateien zu kombinieren und zu verkleinern.

Genau dazu benutzen wir das Plugin Autoptimize. Dieses Tutorial ist in zwei Teile aufgeteilt: Eine 30-Sekunden Basis Version und eine fortgeschrittene Version, in der ich erkläre, wie du das Problem von render blocking CSS und JavaScript beheben kannst.

Du kannst mit diesen Begriffen nichts anfangen? Kurz gesagt, sind das Maßnahmen, die Google Webmastern empfiehlt, wie sie ihre Seite optimieren können, damit sie von Google mehr gemocht werden.

Wir alle wollen von Google gemocht werden, also lohnt es sich durchaus, diese Optimierungen zu ergreifen.

Auch wenn du keine Erfahrungen hast, sollte dich dieses Tutorial in die Lage versetzen, diese Optimierungen zu ergreifen. Wenn etwas nicht funktioniert, dann hinterlasse einen Kommentar und ich werde versuchen dir weiterzuhelfen.

30 SEKUNDEN KONFIGURATION - SCRIPTS KOMBINIEREN UND VERKLEINERN

Zuerst musst du das Autoptimize Plugin auf deiner WordPress Seite installieren. Danach navigierst du zu den Einstellungen des Plugins und aktivierst du die Optionen JavaScript-Code und CSS-Code optimieren. Optional kannst du noch die Adresse deines CDN angeben, falls du ein solches Netzwerk benutzt.

autoptimize-einstellungen-1

Das ist alles und diese Einstellungen machen deine Webseite bereits ein wenig schneller. Wenn du es dir zutraust, dann solltest du dich an den fortgeschrittenen Einstellungen für Autoptimize versuchen, die die Ladezeiten deiner Webseite erheblich steigern.

FORTGESCHRITTENE ANLEITUNG

ABOVE THE FOLD CSS

Eine nicht optimierte Seite lädt den gesamten CSS Code, bevor sie die Webseite dem Besucher zeigt. Das kann viel Zeit kosten. Google empfiehlt deshalb nur den sichtbaren Teil des CSS Codes laden zu lassen. Also nur den Code, der die Darstellungen des Inhalts beeinflusst, den du in deinem Browser angezeigt bekommst, wenn du nicht nach unten scrollst.

Diese Optimierung kann die Ladezeiten dramatisch verringern und dich bei Google etwas beliebter machen. Keine Angst. Das alles klingt am Anfang komplizierter als es ist. Am Ende ist es eigentlich fast nur Copy und Paste Arbeit. Folge den Screenshots und du solltest keine Probleme haben, Autoptimize richtig einzurichten.

Als Erstes musst du in den Autoptimize Einstellungen den gesamten CSS Code im Head Bereich inlinen. Wir machen, dass damit wir im nächsten Schritt den gesamten Quellcode kopieren können, um den Teil deines CSS Codes zu identifizieren, den wir brauchen.

autoptimize-einstellungen-css-inline

Speichere deine Einstellungen und leere deinen Cache. Falls du noch ein anderes Caching Plugin, wie W3 Total Cache benutzt, dann leere auch diesen Cache.

autoptimize-einstellungen-cache-leeren

Öffne deine Start-URL, lass dir den Quelltext anzeigen und kopiere ihn.

autoptimize-einstellungen-css-quelltext-anzeigen
autoptimize-einstellungen-quelltext-kopieren

Öffne den Critical Path Generator, trage deine Webseiten URL ein und füge deinen Quelltext ein.

ACHTUNG: Wenn du einen sehr großen Quellcode hast, dann kann es sein, dass der Critical Path Generator dir sagt, dass er zu lang ist. Dann musst du ihn in mehrere Teile unterteilen. Danach fügst du ihn nacheinander in den Generator ein und kopierst dir den Critical Path CSS in ein Textdokument.

autoptimize-einstellungen-critical-path-css
autoptimize-einstellungen-critical-path-css-1

Gehe jetzt zurück in deine Autoptimize Einstellungen, deaktiviere Gesamten CSS-Code Inline einfügen?, aktiviere Inline und Defer CSS? und füge das Critical Path CSS.

autoptimize-einstellungen-critical-path-css-einfuegen

Speichere deine Einstellungen und leere alle Caches. Lade jetzt deine Seite und kontrolliere, ob es zu Darstellungsfehlern kommt.

EXKLUSIVER ZUGANG

ZU ANLEITUNGEN, FALLSTUDIEN UND BEST-PRACTICES
(KOSTENLOS)

DEFER JAVASCRIPT / ASYNCHRON LADEN

Jetzt kümmern wir uns deinen Javascript Code und die Google Empfehlungen, dass man auch diesen deferren bzw. asynchron laden soll. Das heißt, dass es auch hier wichtig ist, dass nur Code geladen wird, den man für die Erste Darstellung deiner Seite braucht und nicht den gesamtem.

Autoptimize hat diese Funktion nicht eingebaut, aber das Plugin Async JavaScript erweitert Autoptimize um diese Funktion. Lade es dir herunten und installiere es auf deiner WordPress Seite.

Aktiviere zuerst folgende Einstellungen in Autoptimize:

autopimize-einstellungen-javascript

Öffne danach die Einstellungen des Async Javascript Plugins, aktiviere es und wähle als Methode Async.

async-javascript-plugin-einstellungen

Danach kümmern wir uns den jQuery Handler. jQuery ist die JavaScript Bibliothek deiner Webseite. Diese asynchron zu laden, führt in 99% aller Fälle zu Darstellungsfehlern. Hier solltest du die Methode Defer wählen.

async-javascript-jquery

Aktiviere jetzt den Autoptimize Support und wähle auch hier die Methode Defer. Speicher danach deine Einstellungen, leere alle Caches und schau dir deine Webseite an.

async-javascript-plugin-einstellungen-autopimize-support

Ich hoffe, dass sie Einwandfrei geladen wird. Falls das nicht der Fall ist, dann hast du wahrscheinlich deinen Cache nicht geleert. Mach das zur Sicherheit noch einmal. Falls es immer noch nicht funktioniert, dann musst du Skripte ausschließen, die zu Fehlern führen.

DEBUG / FEHLERSUCHE

Lade dir dazu das Debug Plugin herunter. Öffne die Einstellungen und aktiviere folgende Optionen.

async-javascript-debug

Öffne danach deine Startseite und danach deine JavaScript Konsole.

debug-javascript-console

Auf der rechten Seite bekommst du jetzt die JavaScript Konsole angezeigt. Wenn da irgendwas Rot leuchtet, dann funktioniert etwas nicht. Notiere dir den Namen des Übeltäters (z.B.: min.js).

async-javascript-debug-1

Gehe danach wieder in die Async JavaScript Einstellungen und trage das Skript im Feld Exlcude Scripts ein. Speichere deine Einstellungen, leere deine Caches und schau dir deine Seite wieder an.

async-javascript-debug-2

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen und die Ladezeiten deiner Seite mit Autoptimize etwas verbessern. Falls du Fragen oder Kommentare hast, dann hinterlasse einen Kommentar. Wenn du ein Problem hast, dann lade am besten einen Screenshot hoch, damit ich weiß, wo das Problem liegen könnte.

  • Ein Leserkommentar hat mich per E-Mail erreicht:
    ich habe jetzt seit Tagen probiert das genannte Plugin bei mir zu integrieren, da ich mein JavaScript und CSS für Google optimieren möchte. Sobald ich beide Bereiche innerhalb des Plugins aktiviere, zerhaut es mir das Design meiner Website. Sowohl auf dem Desktop als auch auf meinem Smartphone. Wenn ich dagegen CSS deaktiviert lasse, habe ich zwar auf meinem Desktop die gewünschte Darstellung, allerdings ist das Design auf meinem Smartphone kaputt. Zudem funktionieren dann auch meine Navigation und mein Slider für Referenzen nicht mehr. Da ich auf eurer Seite keine Funktion für Comments gefunden habe, würde ich mich freuen, wenn du mir via Mail einen Lösungsansatz für meine Probleme geben kannst.

    Danke & Grüße

    Robert

    • Was ich machen würde ist:

      1. Alle Funktionen von Autoptimize abschalten und den Cache leeren.
      2. Alle Plugins auf der Seite deaktivieren
      3. Autoptimize CSS Funktion aktivieren und Cache leeren.
      4. Darstellung der Seite überprüfen (Kommt es zu keinen Fehler, liegt es wahrscheinlich an einem Plugin —> Plugins nacheinander wieder aktivieren, bis der Bösewicht gefunden ist)
      5. Wenn dennoch Darstellungsfehler auftreten, dann erweiterte Funktionen von Autoptimize aktivieren
      6. Im CSS Modul, die Funktion Inline all CSS aktivieren
      7. Cache leeren und Darstellung kontrollieren.
      8. Wenn jetzt alles funktioniert, dann liegt es daran, dass Autoptimize dein Critical CSS nicht richtig erkennt.
      7. Folge jetzt den Schritten in diesem Post zu „Above the Fold CSS“

      Es sollte jetzt eigentlich funktionieren. Wenn das nicht der Fall ist, dann könnte es an deinem Theme liegen. Das kommt aber eigentlich eher selten vor. Alles andere kann ich nur nachprüfen, wenn ich einen Admin Zugang zu deiner Seite habe.

      Javascript Probleme treten häufig auf. Schau dir dazu in dem Post den letzten Abschnitt zu Fehlersuche / Debug an. Dann solltest du das Script identifizieren können, welches nicht funktioniert.
      Viel Erfolg. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Wenn nicht, dann melde dich doch einfach noch mal.

      Viele Grüße,

      Julius

  • Dirk Lickschat

    Öffne den Critical Path Generator, trage deine Webseiten URL ein und füge deinen Quelltext ein.

    Hallo Julius, ich komme leider nicht auf die Seite vom CPG. Kennst Du eine Alternative? Grüße Dirk

    • Hallo Dirk,

      bei mir funktioniert die Seite problemlos, ich habe es gerade nochmal versucht. Hier ist noch einmal die Domain: https://jonassebastianohlsson.com/criticalpathcssgenerator/

      Sag bescheid, ob es funktioniert hat.

      • Dirk Lickschat

        Hallo Julius,
        war wohl nur temporär, hatte dann am Nachmittag reibungslos geklappt! Vielen Dank für Deine Antwort! Viele Grüße Dirk

        • Hi Dirk,
          schön das es geklappt hat. Wenn du auf Probleme stößt, kannst du dich gerne melden.

          Guten Rutsch

  • Gabriel Richert

    Hi Julius, nach dem ich alle Einstellungen aus deinem Post (danke für die umfangreiche Beschreibung) vorgenommen hatte kam eine Mail von Autooptimize mit dem Hinweis „Autoptimize Cachegröße Warnung“. Ich habe dann den Cache gelöscht und nach Suche in den FAQs folgenes deaktivert: disactivating the „aggregate inline JS“ and/ or „aggregate inline CSS“ options und
    excluding JS-variables (or sometimes CSS-selectors) that change on a per page. Pagespeed der Seite hat sich dadurch zum Glück nicht verändert.

    • Die Einstellung „Gesamten CSS-Code Inline einfügen?“ bzw. „aggregate inline css“ wird nur einmalig gesetzt, um den gesamten CSS Source Code aus deiner Page zu lesen, damit du mithilfe des Critical Path CSS Generators, den sichtbaren Teil deines CSS Codes beim Laden der Seite findest. Wenn du den hast und bei „inline und defer“ eingefügt hast, musst du „Gesamten CSS-Code inline einfügen“ wieder deaktivieren. Dann sollte es alles funktionieren.

  • Kristian

    sehr schön! auf den punkt gebracht. danke für die gute leserführung und wertvollen inputs!

    • Freut mich, dass ich dir helfen konnte. Vielen Dank für deinen Kommentar! 🙂

  • Michael

    Vielen Dank für die wertvollen Tipps! Sehr gut und verständlich geschrieben. Hat mich wirklich weiter gebracht!

    • Hi Michael, freut mich das ich dir weiterhelfen konnte. Melde dich gerne, wenn du auf Probleme stößt oder andere Fragen hast.

  • Sonja Schmidt

    Schöne Arbeit aber sobald ich „Füge den „above the fold“ CSS-Code als Inline CSS in den HEAD-Bereich des HTML-Dokuments ein“ aktiviere, erscheint beim umschalten nur die Schrift und der Hintergrund. Daran hat das Async und Debug Plugin nichts geändert. Seit mehr als 8 Wochen suche ich nun nach einer Lösung aber alles was ich bisher angewendet habe, hat den “ wp conntent cache Autoptimize css – Fehler nicht behoben. PS: Da ich die Disqus Kommentarfunktion ziemlich unseriös finde, werde ich meinen Kommentar hier bald wieder löschen.

    • Hast du denn den gesamten CSS Code vorher inline aggregiert und mit dem Cirtical Path Generator, den nötigen Above the Fold CSS generiert und den später dann inline eingefügt?

      Im Zweifelsfall alle Plugins ausschalten und nach und nach wieder einschalten. Und schauen, ob ein Plugin rumzickt. Keine Ahnung was dein Problem mit Disqus ist. Bequem zu verwalten und ist gut für die PageSpeeds. Außerdem sind die Suggested Posts gut für mein internes linking.

      • Sonja Schmidt

        Ja, habe alles nach Anweisung erledigt, funktioniert aber nicht, leider.

        • Welchen Fehler denn? Ich sehe bei mir nur die APIs moniert und das ist normal. Die können nicht Above the Fold optimiert werden. Meine Page liegt bei 93%, mobil bei 82, damit bin ich zufrieden. Bessere Werte für mobile, lassen sich responsive eigentlich nicht realisieren, da braucht man eine separate Page nur für mobile.

          Das du sehr unseriös gesagt hast, hab ich mitbekommen. Gute Gründe gibt es dafür nicht. Wenn man sich sicher sein will, dann einfach eine separate E-mail Adresse für alles mit einem Newsletter benutzen und nicht die eigene Hauptadresse. Im Zweifelsfall hilft ein Aluhut.

  • Marcus Schröder

    Ich habe die ersten Schritte befolgt, den Quelltext in den Generator eingegeben, und erhalte folgende Fehlermeldung:

    There was a problem generating your critical path CSS.

    Failed to normalize CSS errors. Run Penthouse with ’strict: true‘ option to see these css errors.

    Make sure your url is available and returns HTML, which includes css (stylesheets or inline styles).

    • Hi Marcus,

      nachdem du das CSS inline aggregiert hast, hast du den Cache gelöscht? Versuch es mal so, ansonsten schick mir mal einen Link zu deiner Seite und aggregiere das CSS inline. Dann schau ich es mir mal an.

      • Marcus Schröder

        Ich habe das eigentlich so gemacht, wie hier beschrieben. Die Seite ist salzsau-panorama.de

        • Ist eher komisch. Du hast zwar ein paar Javascript Errors auf deiner Seite, die sollten aber eigentlich keinen großen Einfluss darauf haben. Da muss etwas falsch laufen.

          Entweder dein Server blockt die Anfrage und das Tool erhält keinen Zugriff auf deine URL oder ein Plugin macht dir Probleme. Ich tippe auf Letzteres. Was ich als erstes probieren würde ist:
          1. Alle Plugins (bis auf Autoptimize) deaktivieren
          2. Dann nochmal versuchen

          Wenn das nicht funktioniert, musst du dir mal die Server-Logs von deiner Firewall besorgen und schauen, ob die Anfrage serverseitig blockiert wird. Dann musst das mit deinem Hoster klären.

          Wenn das nicht funktioniert, dann würde ich dem Entwickler des CSS Generators eine kurze Nachricht schicken. Es kann auch an seinem Program liegen, was eher unwahrscheinlich ist, aber vielleicht pointed er dich in die richtige Richtung.

  • Sonja Schmidt

    Hallo, nun bin ich dran, es noch mal zu versuchen. Gerade habe ich async javascript neu geladen. aber komischer Weise finde ich keine Einstellungsoptionen, nur Deaktivieren, Bearbeiten und Details. Woran liegt das bitte?

    • Sonja Schmidt

      Habe die Einstellungen dann doch noch gefunden. Die Website zeigt keine Darstellungsfehler aber PageSpeed ist von 83/100 auf 68/100 gefallen. Es werden jetzt 2 CSS als Fehler gemeldet:

      http://fonts.googleapis.com/…talic&subset=latin%2Clatin-ext&ver=4.7.5

      http://fonts.googleapis.com/…2C300&subset=latin%2Clatin-ext&ver=4.7.5

      Ich dachte, dass sich das mit diesem Plugin ansync javascript noch ändert aber der schlechte Wert und die Fehler sind geblieben. Der urspruchsfehler wurde quasi verschlimmbessert.

      • Google Fonts kann man nur async laden, wenn man sein Theme durch etwas Code erweitert. Hier ist ein gutes Tutorial dazu: https://martinwolf.org/blog/2015/07/google-webfonts-asynchron-laden. (Das ist ggf. nichts für einen Anfänger) Das sich dein Page Speed nach der Einstellung des Plugins verschlechtert ist ungewöhnlich. Wenn du Screenshots von deinen W3 Total Cache, Autoptimize und Async JavaScript Einstellungen hochlädts, kann ich es mir mal anschauen.

        • Sonja Schmidt

          Danke, das ist ziemlich freundlich von dir, Ich habe es bis jetzt nicht geschafft, den Fehler zu beheben. Das Tutorial kenne ich schon, ist nicht viel anders, wie die Seiten, die ich zu dem Thema gelesen habe. Was z.B heißt “ In var WebFontConfig geben wir an…“ Wo finde ich bitte var WebFontConfig und wie gebe ich das an? Ich habe das Plugin W3 Tatal Cache nicht installiert, Hatte es bis Feb.installiert, machte Probleme und lies sich nicht sauber löschen. Für Laien die keine Ahnung davon haben, ist das eine Katastrophe. Habe jetzt Comet Cache installiert. Muss der CSS Code, nicht auch in Autoptimize in das kleiner Fenster unter Inline und Defer CSS? Danke und eine gute Nacht

          • Im Inline und Defer CSS darf nur der CSS Code sein, den dir der Critical Path Generator ausgespuckt hat, das ist nicht dein normales CSS.

            Das var WebFontConfig ist eine Variable in dem Web-Loader Script. Wenn dir sowas nichts sagt, dann lieber nicht daran rumspielen und die GoogleFonts lassen, wie sie sind. Das führt zu mehr Kopfschmerzen als es nötig ist. Schau dir mal mein W3 Total Cache tutorial an: https://marketingheld.com/w3-total-cache

            Das Comet Cache is nicht so prall.

          • Sonja Schmidt

            Dann muss ich alles wieder löschen, weil die Schrift nicht richtig dargestellt wird.

          • Sonja Schmidt

            Wenn du wirklich Ahnung hättest, dann hättest du mir die Frage beantworten können.

          • Ich verdiene mit dieser Seite kein Geld. Ich nehme mir die Zeit deine Fragen zu beantworten und du kommst mit einer pampigen Antwort? Was soll das? Denk da mal drüber nach. Wenn dir W3 Total Cache schon Probleme bereitet, dann ist das rumfummeln mit Custom Code nicht unbedingt angesagt, weil es halt etwas anspruchsvoller ist, darum hab ich dir auch davon abgeraten.

            Ferndiagnose ist immer schwierig. Du spezifizierst überhaupt nicht, was du gemacht hast. Du sagst nur das die Schrift nicht richtig dargestellt wird. Hast du es nochmal mit W3 Total Cache probiert? Hast du Autoptimize benutzt? Hast du mit dem Custom Code für den WebFontLoader rumgespielt? Ich kann nicht hellsehen.

            Die var WebFontConfig = { ist die Variable, die angibt welche Schriften du von Google per Webfontloader laden möchtest. Weiterhin spezifizierst du damit das Gewicht (das sind die Zahlen 300, 400, etc. was die Schriftstärke spezifiziert) und mit italic/bold etc. gibts du an, ob sie halt kursiv oder fett sind. Auch gibts du hier den Service an von wo du die Schrift ziehst. In diesem Fall Google.

            Das Timeout 3000 gibt an, dass nur eine Standart Schrift geladen wird, wenn das Laden der Custom Fonts mehr als 3 Sekunden dauert.

            Danach wird das eigentlich Webfont Script geladen und mit dem async Attribut ausgesattet. Das ist der untere Teil des Codes.

            Das steht auch genauso und absolut kristallklar erklärt in dem ausgesprochen guten Tutorial von Martin Wolf. https://martinwolf.org/blog/2015/07/google-webfonts-asynchron-laden

            Ich schließe das hier mal mit: Wer lesen kann ist klar im Vorteil und kostenlose Hilfe gibt es eher wenn man Nett daher kommt. Und nicht fordernd als hättest du mir gerade 100€ die Stunde gezahlt.

            Auf dieser Seite bekommst du keine Hilfe mehr.

  • Benjamin Kuhn

    Hi, ich finde Eure Tutorials super. Beschreibungen funktionierten tadellos, danke dafür.

    Was passiert, wenn der Cache-Speicher von Autoptimize voll ist? Oder kommt es nicht dazu, wenn man inline JS nicht aktiviert hat?

    Beste Grüße

    Benjamin

    • Hi Benjamin, schön das dir die Tutorials gefallen. Wenn du aggregate inline js abstellst, sollte dein Cache eigentlich nicht mehr wachsen. Wenn das nicht hilft, dann solltest du auf jedenfall jquery von jeglicher optimierung ausschließen.

  • Marcus Schaefer

    Hallo, nach dem ich „CSS-Code optimieren?“ aktiviere, bricht bei mir die ganze Struktur zusammen. und bei JS optimieren, kann ich unsere Seite nicht mehr erreichen. Was mach ich falsch ? 🙂

    Liebe Grüße Marcus

    • Hi Marcus, mit einigen Themes funktioniert die Autooptimierung leider nicht. Dann musst du den Code per Hand optimieren, wie es im Verlauf des Tutorials beschrieben ist.

  • Ne Idee woran das liegen kann, oder was ich ausschliessen muss, damit das auf meiner Seite läuft? Sobald ich den Asynch JS Teil erledigt habe, zeigt mir Enfold keine Bilder mehr an. Folgendes habe ich mit dem Webdeveloper Tool herausgefunden.
    https://uploads.disquscdn.com/images/b0dd70bf44a0184a67ccbbcb4a7a97c101a52b83574639f4b04fc42eedbc3ded.png

    Ebenso zeigt Enfold nach den Critical-Path Maßnahmen keinen Slider mehr an… 🙁

    • Hi Jens, hast du jquery von der optimierung ausgeschlossen?

      • Hatte ich, ja. Wobei ich es nur mit jquery.js probiert habe. Es zeigt mir in Pagespeed-Insights dennoch an, dass es das rendering der Seite blockiert. (Cache brav überall gelöscht)

        Nur um sicher zu gehen: Es sollte bei dem Asynch Plugin doch nur jquery.js drinnen stehen, oder?

        Oder muss das genauso drinnen stehen wie bei dem Autoptimize Plugin?
        Dort steht standardmäßig:
        seal.js, js/jquery/jquery.js

  • Thoma Wüst

    Leider bekomme ich bei page speed immer diese Meldung…

    Ihre Seite enthält 2 blockierende CSS-Ressourcen. Dies verursacht eine Verzögerung beim Rendern Ihrer Seite.
    Keine
    der Seiteninhalte „above the fold“ (ohne Scrollen sichtbar) konnten
    ohne Wartezeiten für das Laden der folgenden Ressourcen gerendert
    werden. Versuchen Sie, blockierende Ressourcen zu verschieben oder
    asynchron zu laden, oder laden Sie kritische Bereiche dieser Ressourcen
    direkt inline im HTML.
    Optimieren Sie die CSS-Darstellung für die folgenden URLs:
    http://sportsuniversity.de/…ize_f3d9df463d0254ec3df05abdbac05620.css
    http://sportsuniversity.de/…ize_76c025d02925c78919d5c2ecf47ea2aa.css

  • Joel Klein

    Hi, ich bekomme leider folgenden Fehler und weiß leider auch nicht wie ich diesen Beheben kann.

    Außerdem habe ich noch folgendes Problem wenn ich auf die Seite gehe und diese noch nicht geladen hatte zeigt er mir erst eine leere Seite an durchs erneute laden zeigt er mir sie aber wie gewohnt an hat das was mit visual composer zutun?
    https://uploads.disquscdn.com/images/a6fc89d0f54edeb857bd1f50d3f021dc032e970edff40034f34f4d978a88b153.png

    • Hi, das liegt wohl an jquery. hast du das von einer optimierung ausgeschlossen? Ansonsten würd ich jquery in Autoptmize und Async Javascript in die Exclusion liste packen.

      jquery und jquery.js

      Mach das mal und schau ob es geht, wenn nicht dann schick nochmal einen Screenshot von der Fehlerkonsole, wenn du jquery ausgeschlossen hast.